Deutscher Friedensrat e.V.

Traditionelle Zeremonie aus Anlass des Abwurfes der Atombombe auf Hiroshima

Am Montag, den 06. August 2007, um 17.00 Uhr fand An der Friedensglocke im Volkspark Friedrichshain die Traditionelle Zeremonie aus Anlass des Abwurfes der Atombombe auf Hiroshima statt.

Aufgerufen hatten neben dem Deutschen Friedensrat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, das Deutsch Japnische Friedensforum Berlin, die Friedensglockengesellschaft und die Ärztevereinigung zur Verhinderung eines Atomkrieges - Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW). Die musikalische Begleitung vom Hans-Beimler-Chor Berlin.

Der Vetreter des Bezirksamtes, Herr Mildner-Spindler, berichtete über den Beitritt des Bezirksbürgermeister Friedrichshain-Kreuzberg zum Städtebündnis mit Hiroshima und Nagaski (Mayors for Peace). Heute sind 1381 Bürgermeister in 117 Ländern Mitglied.

Herr Mildner-Spindler kritisierte die Deutsche Bundesregierung. Sie begeht einen schweren Verstoß gegen Artikel 1 des NPT-Vertrages durch die jahrzentelange Lagerung von Atombomben in Deutschland (Rammstein und Büchel).